Wasserhochbehälter Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Wasserhochbehälter Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Auslober: Völklinger Hütte

Wettbewerbszeitraum: 2017

Typ: Museen und Ausstellungsbauten

"Display"

Der Empfang der Besucher erfolgt durch den Portikus. Informationsfläche für aktuelle und zukünftige Veranstaltungen. Sichtbar von Straße aus. Weiße, glatte Oberflächen als Kontrast zum industriellen Charakter des Weltkulturerbes. Reduzierte Struktur ohne sichtbare Knotenpunkte.

"Wege"

Erschließung der Besucherplattform über mehrere Etagen durch 'vorgestellte' Struktur. Denkmal wird nur in geringem Maße angetastet. Anschluss von Pumpenhaus und Café Umwalzer durch öffentliche Erschließungsebene auf Höhe Erdgeschoss. Anschluss an Besucherwege und Gebläsehalle durch 'Andocken' an Besuchersteg.

"Flächen"

Die Große Halle im Erdgeschoss des Wasserhochbehälters wird
zum Besucherbereich über zwei Ebenen. Der Museumsshop und der
Kassenbereich werden als 'Boxen' in die Halle gestellt. Der Meetingpoint über dem
Museumsshop lässt Blicke zu den Hochöfen durch die bestehenden
Fenster zu. Im 2.OG befindet sich der Ausstellungsbereich zum
Wasserhochbehälter und dem Pumpenhaus.