Erweiterung der Haupt- und Realschule Twistringen

Erweiterung der Haupt- und Realschule Twistringen

Auszeichnungen

2019

3. Platz


Leitidee

Die kompakte Gebäudeform mit dem eingeschossigen Mensaanbau nimmt einen minimalen Footprint auf dem Gelände der Haupt- und Realschule in Twistringen ein. Der hierdurch entstehende natürliche Lebensraum unterstreicht die pädagogische Idee des eigenen Anbaus von Kräuter, Gemüse und Obst.

Die Verwendung natürlicher und schadstoffarmer Materialien trägt zur Erschaffung von ansprechenden hellen Räumen bei und zeigt den Schülern Wertschätzung. Dieses soll die Kinder animieren ebenfalls mit Wertschätzung gegenüber dem Gebäude aber vor allem auch der Schule gegenüber als ganzes zu reagieren.

Städtebauliches Konzept

Es wird Rücksicht auf bestehende Strukturen genommen. Die Platzierung des Neubaus erfolgt an bestehender Wege-Achse in räumlicher Nähe zu Hauptgebäude. Die Platzierung ermöglicht die Errichtung des Neubaus bevor der 16er-Trakt abgebrochen wird. Es werden klare Zonen im Aussenbereich formuliert: Schulhof, Sportanlagen und Garten. Der Eingang zum Schulhof zwischen Alt- und Neubau mit Verbindungsdach und Platzierung des Kiosks ermöglichen kurze Wege, klare Orientierung und gute Übersicht für das Aufsichstspersonal.

Architektonisches Konzept

Die Lochfassade mit Klinker als ortsübliches sehr langlebiges und robustes Material ausgeführt, wodurch geringe Unterhaltungs- und Instandsetzungskosten ermöglicht werden. Die Fenster und Umfassungen/Öffnungselemente werden aus eloxiertem Aluminium hergestellt. Die zentrale Treppe als Verbindung zwischen den beiden Geschossen schafft eine gute Orientierung und kurze Wege. Im Obergeschoss sind alle Flächen, den beiden Clustern zugewiesen, auch die Flure erhalten eine Aufenthaltsqualität und dienen der Nutzung als erweiterte Clusterfläche. Die in der aussenliegenden Nische liegende Fluchttreppe ist wettergeschützt und ermöglicht ein sichere Rettung im Brandfall.

Durch die Anordnung der Clusterflächen im Obergeschoss sind die Fachunterrichtsräume im Erdgeschoss ohne eine Störung des Lehrbetriebes auch von anderen Schülern der Schule nutzbar.